dietmarzoeller
  Krisenstimmung und Malen
 


29.9.2013

Krisenstimmung und Malen

Als es mir im Frühling und Sommer 2013 sehr schlecht ging, habe ich mich einige Male von meiner Mutter überreden lassen, mit Acrylfarben zu experimentieren.
Zwei Bilder legte Mutter auf einen Schrank, weil an den Wänden kein Platz mehr war.
Nun haben wir begonnen, mein Zimmer umzugestalten. Probeweise hängte Lucca, der neue FSJ ler, jene zwei Bilder auf, die Mutter, wie sie zugab, nicht zu den gelungenen Bildern gezählt hatte. Ich bemerkte beiläufig: „Diese Bilder geben meine Befindlichkeit wieder.“
Mutter und Lucca starrten die Bilder an, wieder und wieder.
Fragen,Vermutungen. Schließlich schrieb ich kleine Kommentare zu den Bildern.
Die Bilder hängen jetzt so, dass ich, wenn ich im Bett liege, sie anschauen kann. Ich staune, dass ich meine Empfindungen zum Ausdruck bringen konnte.


 
Bild 1:Lichtblicke

Der Baum
vermischt sich mit seiner Umgebung, hat seine Eigenständigkeit fast verloren,
ist in der Auflösung. Aber das Licht bricht immer wieder durch. Es gibt
Lichtblicke trotz aller Dunkelheit.



Bild 2. Ausgewählt
Jesus hat
mich aus der Schar der ungeborenen Kinder ausgewählt. Er hält mich liebevoll
umarmt und verteidigt mich sicher vor den schwarzen Händen, die dem Tod
gehören.


 
  Bisher waren schon 75894 Besucher (154027 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=